Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Eintrittspreise im Städtischen Bühnenhaus ab der Spielzeit 2016/2017

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.11.2015   AKS/004/15 
Vorlage:  4/0391/15 

Auf Nachfrage wird erläutert, dass die Erhöhung der Einzeleintrittskarten für Kinder prozentual höher ist, als für Erwachsene. Erziehungsberechtigte äußerten sich in der Vergangenheit über den im Vergleich zu anderen Veranstaltungen sehr geringen Eintritt für Kinder häufig verwundert. Außerdem böten kostenlose Veranstaltungen im Rahmen von „Kulturrucksack“ sowie „Jedem Kind ein Theaterstück“ vielen Kindern und Jugendlichen eine Teilnahmemöglichkeit.

 

Herr Kunstleben verweist auf die Tarifanpassung als Umsetzung des Haushaltsbegleitbeschlusses vom 5. Mai 2015.

 

Die Preise für das Kabarettabonnement wurden nicht erhöht, da diese Veranstaltungen Teil der Sonderveranstaltungen sind. Diese werden außerhalb des subventionierten Spielplans angeboten. Die Preise werden jeweils mit den einzelnen Agenturen verhandelt.

 

Da Theaterbesuche für die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen zur pädagogischen Grunderziehung gehört, trägt diese die Erhöhung der Preise im Bereich des Kindertheaters nicht mit und beantragt zu beschließen, die Preise für das Kindertheater nicht zu erhöhen.

 

Der Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing stimmt nach kurzer Diskussion über folgende zwei

 

Beschlussvorschläge

 

ab:

 

Der Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing empfiehlt dem Rat einstimmig, die vorgeschlagene Anpassung der Eintrittspreise für das Städtische Bühnenhaus – ausgenommen des Kindertheaters – ab der Spielzeit 2016 / 2017 (siehe Anlage) zu beschließen.

 

Der Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing empfiehlt dem Rat mehrheitlich mit einer Gegenstimme, die vorgeschlagene Anpassung der Eintrittspreise für das Kindertheater des Städtischen Bühnenhauses ab der Spielzeit 2016 / 2017 (siehe Anlage) zu beschließen.

 

Anlage

Eintrittspreise im Städtischen Bühnenhaus ab der Spielzeit 2016/2017