Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Bee Stops (Bienenhaltestellen)
Antrag der CDU-Fraktion vom 17.07.2019

BezeichnungInhalt
Sitzung:06.11.2019   WiföA/003/19 
Beschluss:verändert beschlossen
Vorlage:  FB 1/0326/19 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 230 KB Vorlage 230 KB
Dokument anzeigen: Anlage CDU-Antrag Dateigrösse: 352 KB Anlage CDU-Antrag 352 KB

Herr Linz, CDU-Fraktion, ist mit dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zufrieden. Er bittet darum zu prüfen, ob die Begrünung von geeigneten Dachflächen eine Alternative darstellen würde.

 

Herr Fritz, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, ist erfreut über den Antrag der CDU. Er mache sich daher diesen zu eigen und bittet um eine Veränderung des Beschlussvorschlages: Man solle jährlich fünf Wartehallen begrünen. Dies sei auch wirtschaftlich vertretbar.

 

Herr Segerath, Fraktion Die Linke, weist darauf hin, dass die Dachfläche der Wartehallen sehr begrenzt ist und sieht hier ein schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Es gebe sicherlich bessere Möglichkeiten.

 

Herr Blommen, SPD-Fraktion, schließt sich dem an. Er schlägt jedoch vor, dass man sich bei Neubestellungen entsprechende Konzepte anschaut.

 

Herr Eifert, FDP-Fraktion, gibt zu bedenken, dass bei einer Begrünung von Wartehallen auch Folgekosten für die Pflege entstehen würden.

 

Der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksauschuss fasst einstimmig ohne Enthaltung folgenden modifizierten

 

Beschluss:

 

Der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss spricht sich gegen die Einrichtung von Bee Stops aus. Die Verwaltung wird beauftragt, effektivere Maßnahmen zur Sicherung der Biodiversität zu prüfen und umzusetzen und soll dabei auch die Bushaltestellen untersuchen.