BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:FB 1/0004/14  
Art:Vorlage zur Kenntnis  
Datum:10.01.2014  
Betreff:Modernisierungsoffensive 2 NRW (MOF 2)
- Vorgesehene Erneuerungsmaßnahmen am Bahnhof Wesel
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 167 KB Vorlage 167 KB
Dokument anzeigen: Anlage 01 Dateigrösse: 32 KB Anlage 01 32 KB

Sachdarstellung/Begründung zur Kenntnis:

 

Im Rahmen der Modernisierungsoffensive 2  (MOF 2) für Bahnhöfe und Halte-punkte in Nordrhein-Westfalen wird die Deutsche Bahn AG in 2014 auch am Bahnhof Wesel umfangreiche Baumaßnahmen durchführen.

 

In enger Zusammenarbeit von Stadt Wesel und DB AG wurde bereits in den Jahren 2004 bis 2011, bezuschusst durch Städtebau- und ÖPNV-Fördermittel, im Rahmen des Projekts „Neuer Bahnhof Wesel“ der Bahnsteigtunnel verlängert und barrierefrei mit Rampen und Aufzugsanlagen angebunden, das Empfangsgebäude renoviert, eine neue P+R-Anlage an der Friedenstraße errichtet, eine Radstation eingerichtet, der Bahnhofsvorplatz, die Straßen Franz-Etzel-Platz und Wilhelmstraße umgestaltet und eine Videoüberwachungsanlage für den Tunnel, die Rampen und das Empfangsgebäude eingebaut. Geplant ist der Bau einer weiteren P+R-Anlage nördlich des Empfangsgebäudes auf der Fläche des heutigen Schotterparkplatzes.

 

Nun sollen durch die DB AG auch die beiden Bahnsteiganlagen modernisiert werden.

 

Folgende Einzelmaßnahmen sind geplant:

 

  • Erneuerung der Bahnsteige (Bahnsteigkanten und Oberflächenbefestigung; neue Nutzlänge jeweils 220 m) inkl. Einbau eines Leitsystems für wahrneh-mungseingeschränkte Personen

 

  • Erneuerung der Bahnsteigdächer; Länge jeweils 45,50 m. Die Dächer der im Jahr 2008 errichteten Aufzugsanlagen werden gestalterisch und funktional integriert.

 

  • Modernisierung und Ergänzung der Bahnsteigausstattung: Erneuerung der Beschallungsanlagen und der Beleuchtung; Modernisierung der Beschilderung, der Bahnhofsuhren und des Wegeleitsystems. Einbau von neuen Vitrinen für Fahrpläne und weitere Informationen. Insgesamt 64 Sitzplätze mit Windschutz für wartende Fahrgäste. Neubau von je einem Wetterschutzhaus pro Bahnsteig. Die am Bahnhof Wesel bereits installierte Videoüberwachungsanlage wird auf die Bahnsteige erweitert und mit dem bestehenden System verknüpft.

 

Im Juli 2012 wurde die Stadt Wesel durch ein von der DB AG beauftragtes Ingenieurbüro im Rahmen des Genehmigungsverfahrens nach § 18 AEG (Allgemeines Eisenbahngesetz) um Stellungnahme und Zustimmung zu den geplan-ten Maßnahmen gebeten.

 

Die Fachbereiche Soziales und Stadtentwicklung der Stadt Wesel haben daraufhin Stellungnahmen abgegeben. Dabei wurden auch der Seniorenbeirat und der Behindertenbeauftragte der Stadt Wesel beteiligt. Die Baumaßnahme wird seitens der Stadt Wesel grundsätzlich positiv beurteilt. Sie stellt aus Sicht der Stadt Wesel eine sinnvolle Ergänzung und Komplettierung der bereits am Bahnhof Wesel durchgeführten Maßnahmen dar.

 

Die Anregungen der Stadt Wesel wurden in der Planung berücksichtigt (Anlage 1).

 

Das Eisenbahnbundesamt, Außenstelle Essen, hat das Vorhaben zwischenzeitlich genehmigt.

 

Der Umbau der Bahnsteige am Weseler Bahnhof soll voraussichtlich von August 2014 bis Juni 2015 durchgeführt werden. Eine Streckensperrung ist nicht geplant. Die Bauarbeiten sollen unter Zugbetrieb mit den entsprechenden Sicherheits-maßnahmen stattfinden.

 

Die Einzelheiten der geplanten Baumaßnahmen werden in der Sitzung durch Vertreter der DB Station & Service AG, Bahnhofsmanagement Duisburg, vorgestellt.

 


Anlagen:

 

Anlage 1: Schreiben der DB Station & Service AG