BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:FB 5/0340/19  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:17.10.2019  
Betreff:Entwicklung Aue
- Antrag der SPD-Fraktion vom 25.06.2019
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 230 KB Vorlage 230 KB
Dokument anzeigen: Antrag der SPD Fraktion vom 25.06.2019 - Antrag für den barrierefreien Zugang zum Sandstrand des Auesees Dateigrösse: 2 MB Antrag der SPD Fraktion vom 25.06.2019 - Antrag für den barrierefreien Zugang zum Sandstrand des Auesees 2 MB
Dokument anzeigen: Entwurfsskizze Aueseewiese Dateigrösse: 564 KB Entwurfsskizze Aueseewiese 564 KB

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt,

1.   30.000 € in die Veränderungsliste für den Haushalt 2020 aufzunehmen, um einen neuen Steg am Auesee zu errichten und

2.   unter Einbeziehung eines Landschaftsplaners und auf Grundlage der in der Sitzung vorgestellten Ideen einen Plan für die Entwicklung der Liegeweise am Auesee zu erarbeiten, der auch einen barrierefreien Zugang zum Wasser berücksichtigen soll.

 


Sachdarstellung/Begründung:

 

Als eine Handlungsempfehlung aus dem Sportentwicklungskonzept soll die Aue als Freizeitsportanlage gestärkt werden.

 

Die Verwaltung hat dazu dem Arbeitskreis Aue eine Planung zur sanften, qualitativen sportlichen Entwicklung der Aueseewiese vorgelegt. Diese sieht eine Zonierung der Aueseewiese vor.

 

Dabei soll der nördliche Teil der Aueseewiese als Familienbereich etabliert werden. Hier wird bereits zur neuen Saison ein Spielgerät für Kinder aufgestellt werden.

 

An dem heutigen Umkleide-/Sanitärtrakt soll eine gehobenere Gastronomie entstehen. Der alte Strandkiosk wird abgerissen. An dem neuen Gastronomie- und Servicebereich soll auch ein Steg ins Wasser gebaut werden, den einerseits Taucher als Einstieg und andererseits Rollstuhlfahrer nutzen können, um ans Wasser zu fahren.

 

Im südlich Teil der Aueseewiese soll die bereits bestehende sportliche Infrastruktur wie die Beachvolleyballanlage, die Soccerarea und die Discgolfkörbe durch weitere frei zugängliche Freizeitsportanlagen ergänzt werden.

 

Auf der Fläche am Taucher- und Bootseinstieg, soll östlich die Minigolfanlage entstehen, die aufgrund des Baus des Kombibades verlegt werden muss. Die Boots- und Tauchereinstiege sollen erhalten bleiben und gegebenenfalls Lagermöglichkeiten für kleine Boote sowohl auf dem Wasser als auch auf Land geschaffen werden.

 

Die verschiedenen Anlagen sollen durch einen festen Weg miteinander verbunden werden. Der Weg würde dann auch das Laufstreckennetz rund um den Auesee schließen.

 

Die Pläne wurden vom Arbeitskreis Aue positiv aufgenommen.

 

Weiteres Vorgehen

 

Die Verwaltung schlägt vor, einen Landschaftsplaner zu beauftragen, der auf Grundlage der vorgestellten Ideen einen Plan zur Entwicklung der Aue erarbeitet.

 

Steganlage Auesee

 

Der durch die Vereine errichtete Bootseinstieg ist aktuell defekt. Dieser soll durch einen robusten Steg ersetzt werden, der gegebenenfalls in der Zukunft erweitert werden kann. Die Kosten der Stadt Wesel für die Erneuerung werden voraussichtlich bei ca. 30.000 € liegen.

 

 


 

Anlagen:

 

Entwurfsskizze der Planung zur Entwicklung der Aueseewiese

Antrag der SPD-Fraktion vom 25.06.2019 – Antrag für den barrierefreien Zugang zum Sandstrand des Auesees