BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:4/0348/19  
Art:Vorlage zur Kenntnis  
Datum:23.10.2019  
Betreff:Informationstafel am Schilldenkmal
Antrag der SPD-Fraktion vom 16.10.2019
Antrag der CDU-Fraktion vom 18.10.2019
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 242 KB Vorlage 242 KB
Dokument anzeigen: Anlage 1 - SPD-Antrag vom 16.10.2019 Dateigrösse: 863 KB Anlage 1 - SPD-Antrag vom 16.10.2019 863 KB
Dokument anzeigen: Anlage 2 - CDU-Antrag vom 18.10.2019 Dateigrösse: 379 KB Anlage 2 - CDU-Antrag vom 18.10.2019 379 KB
Dokument anzeigen: Foto 1 AKS 13.11.2019 Dateigrösse: 24 MB Foto 1 AKS 13.11.2019 24 MB
Dokument anzeigen: Foto 2 AKS 13.11.19 Dateigrösse: 21 MB Foto 2 AKS 13.11.19 21 MB
Dokument anzeigen: Foto 3 AKS 13.11.19 Dateigrösse: 20 MB Foto 3 AKS 13.11.19 20 MB

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlussvorschlag ergeht nach Beratung.

 

 

Sachdarstellung/Begründung:

Der Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing hat in seiner Sitzung am 14.03.2019 beschlossen, dass die Verwaltung beauftragt wird, den Standort des Informationsschildes für das Schill-Denkmal zu prüfen.

Die Kosten, die für ein Versetzen des Schildes entstünden, sollten ermittelt werden.

 

Der Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing hat in seiner Sitzung am 08.10.2019 erneut beraten.

Zugrunde lag folgende Sachdarstellung der Verwaltung:

Der Wechsel des Standorts des Schildes wurde sowohl mit dem ASG als auch mit der Denkmalschutzbeauftragten erneut besprochen und geprüft. Eine Beteiligung der Denkmalschutzbeauftragten ist notwendig, weil es sich hierbei nicht nur um ein Denkmal handelt, sondern auch der umgebende Platz besonders gestaltet worden ist.

 

·         Die Kosten für das Versetzen des Schildes belaufen sich ca. auf 190,00 € (siehe auch Kostenvoranschlag der ASG Wesel vom 03.05.2019). Diese müssten im Haushalt 2020 veranschlagt werden.

 

·         Laut Stellungnahme der Denkmalschutzbeauftragten vom 28.08.2019 sollte der Standort der Informationstafel am Schilldenkmal aus Gründen des Umgebungsschutzes nicht verändert werden, damit das Ensemble von Denkmal und Bäumen nicht gestört wird. Auch sollten Fotos der Gesamtanlage ohne Tafel möglich sein. Das Problem “ mutwillige Zerstörung“ könnte nicht durch die Verlegung des Standortes der Tafel behoben werden.

 

Der Ausschuss beschloss am 08.10.2019 einstimmig, den Standort beizubehalten.

 

Eine Woche nach dem Beschluss wurde die Folie mit den Informationen großflächig abgezogen. Das Schild sowie der Rahmen blieben unbeschädigt.

 

Mit Antrag vom 16.10.2019 schlägt die SPD-Fraktion vor, dass die Tafel demontiert und ein alternatives Konzept erarbeitet und dem Ausschuss vorgestellt wird.

 

Mit Antrag vom 18.10.2019 schlägt die CDU-Fraktion ein Schild im HPL-Druckverfahren unter Beibehaltung des Standortes vor.

 


Anlagen:

Antrag SPD-Fraktion vom 16.10.2019

Antrag CDU-Fraktion vom 18.10.2019

Fotos 1 - 3